Wichtige News:

Noch immer gibt es keinen Ansatz zur Abschaffung des 52 GW Deckels, obwohl genau dieses uns seit Herbst 2019 von unserer Bundesregierung versprochen wurde.

Wir als Solar-Unternehmen fragen uns natürlich, ob allen bewusst ist, was die Beibehaltung des solaren 52 GW Deckels bedeutet? Hier mal die Auswirkungen, die sehr schnell eintreten könnten:

  • Sofortiger Stopp von Bau neuer Photovoltaikanlagen, egal ob für den privaten Haushalt, Industrie oder Landwirtschaft
  • Viele Banken kündigen an, ab April 2020 keine Photovoltaikanlage mehr zu finanzieren
  • Die Möglichkeit die eigenen Stromkosten mit einer Photovoltaikanlage und Speichersystem abzufangen verschwindet komplett
  • Werden wir künftig überhaupt noch eine Einspeisezusage für eine Photovoltaikanlage bekommen?
  • Vernichtung vieler Arbeitsplätze
  • Unsere Klimaziele können wir gleich noch einmal um Jahrzehnte verschieben

Alle reden vom Umweltschutz – warum wird jetzt nicht gehandelt?

Daher bitten wir unsere Politiker zu handeln und das deutsche Erfolgsmodell  der solaren Förderung beizubehalten. Hier geht es längst nicht mehr um die Einpseisevergütung, sondern darum selbst Stromkosten durch eine Photovoltaikanlage zu senken und einen ganz wichtigen Beitrag zur Umwelt zu leisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.